top of page
  • AutorenbildSunita Asnani

#29 Spinal Engine


Cowgirl bei ihrem ersten Frühlingsritt auf der Tanzfläche.

Ich übe einen fluiden Tanz der Knochen: Ich mobilisiere die beiden Beckenhälften, gehe auf meinen Sitzknochen, spiele meine Rippen wie ein Akkordeon, lasse die Beine passiv bleiben und werde von den Beckenbewegungen bewegt.


Der "Wirbelsäulenmotor" ist ein Konzept von Serge Gracovetsky, einem Biomechaniker und Autor des Buches "The Spinal Engine". Er entdeckte, dass die menschliche Wirbelsäule wie eine Art Motor wirkt, der uns hilft, effizient zu gehen und zu laufen. Beim Gehen und Laufen wird die Wirbelsäule abwechselnd gebeugt und gestreckt, sodass wir Energie erzeugen und von den Hüften auf die Beine übertragen können. Die Wirbelsäule dient als dynamisches System von Hebeln und Rollen, das die Rotationsbewegung der Hüften in die lineare Bewegung der Beine umwandelt.


Der Gang wird also von der Wirbelsäule erzeugt, nicht von den Beinen! Die Beine transportieren uns, aber es ist der Tanz der Wirbelsäule und des Beckens, der die Beine mitschwingt.


Comentarios


bottom of page